Starfish > Korallenriff > Knochenfische > Drückerfisch

   

Mehrzeller

KNOCHENFISCHE

 

CHORDATIERE, WIRBELTIERE
Drückerfisch (Balistidae)

Triggerfishes - Balistidae - Drückerfische: Abalistes stellatus, Balistoides conspicillum, Pseudobalistes flavimarginatus, Balistoides viridescens, Balistoides undulatus, Canthidermis sufflamen, Pseudobalistes naufragium, Sufflamen bursa

Fotos Drückerfische

Index alle Fisch-Fotos / Index der Knochenfische / Fotosammlung Fische mit ca. 5600 Fotos / Fotosammlung Wirbellose mit ca. 6500 Fotos

Index nur Drückerfische

Drückerfisch
(Balistidae)

 

 

 

Merkmale

Drückerfische haben einen hohen, abgeflachten Körper mit hochliegenden, beweglichen Augen. Kleines Maul mit kräftigen meisselähnlichen Zähnen. Die erste Rückenflosse besteht aus drei Stacheln und lässt sich in Furche versenken. Kann sich mit dieser in der Nacht zwischen Korallen einklemmen (kann nur durch Druck entspannt werden). Eine ähnliche Rückenflosse besitzt auch der Feilenfisch.

die drei Stacheln der Rückenflosse (Drücker)

Rotzahn-Drückerfisch versteckt sich in Riffspalte - Odonus niger

die drei Stacheln der Rückenflosse (Drücker)

Vorkommen und Verbreitung

Einzeln auf Aussenriffdächer, andere (z.B. Rotzahn-Drückerfisch) in grossen Ansammlungen (keine Schwärme) vor Aussenriffen.

Biologie

Der Drückerfisch schwimmt mit wellenförmiger Bewegung der 2. Rücken- und Afterflosse, dies ist ähnlich wie die Mondfische. Kann sich mit dem ersten Stachel der Rückenflosse nachts in Spalten klemmen. Ernährt sich vorwiegend von hartschaligen Wirbellosen, Algen, Seegras und zum Teil Zooplankton. Einige spühlen ihre Nahrung mit einem kräftigen Wasserstrahl aus dem Mund aus dem Sand frei.

Drückerfische bauen Nestmulden im Sand. Das Gelege wird vom Männchen bewacht und die Nester werden aggressiv verteidigt (bis ca. 15m dreidimensional um das Nest). Greift auch grosse Fische oder Taucher an, wenn sie in der Brutsaison zu nahe an die Nester kommen.

Jungtiere sehen zum Teil leicht anders als die erwachsenen Tiere aus, zum Beispiel der Leoparden-Drückerfisch (siehe Fotos unten).

Ich habe schon beobachtet, wie ein Riesendrückerfisch einen Taucher angriff und ihm von hinten in den Kopf biss. Ein solcher Biss fühlt sich wie ein Hammerschlag an, wobei aber keine grosse Wunde entsteht, da der Drückerfisch eher zuschnappt und nicht hineinbeisst. Bei andern Tauchgängen konnte ich beobachten, dass kleine Drückerfische grosse Napoleonfische aus ihrem Brutrevier vertrieb.

Foto eines Drückerfisches (Fotosammlung) Kleinbilder zum Vergrössern

Orangestreifen-Drückerfisch - Balistoides undulatus

 

Leoparden Drueckerfisch (Balistoides-conspicillum)

 

Blaukehl-Drückerfisch - Xanthichthys auromarginatus

Sharp teeth of the Titan Triggerfish (Moustache Triggerfish) - Balistoides viridescens - Scharfe Zähned des Grünen Riesen-Drückerfisches

Scharfe Zähned des Grünen Riesen-Drückerfisches - Balistoides viridescens

 

Redtooth Triggerfish (Blue Triggerfish) - Odonus niger - Rotzahn-Drückerfisch

Zähne des Rotzahn-Drückerfisches - Odonus niger

 

Juvenile Blue or Rippled Triggerfish - Pseudobalistes fuscus - Jungtier Blaustreifen-Drückerfisch

Jungtier Blaustreifen-Drückerfisch - Pseudobalistes fuscus

Gelbsaum Drückerfisch - Pseudobalistes flavimarginatus

Sternen-Drückerfisch - Abalistes stellaris (stellatus)

Schwanz mit Stacheln
(Orangestreifen-Drückerfisch - Balistoides undulatus)

Was bietet Starfish zum Thema Fische? / Index Knochenfische / Physiologie der Fische / Stichwortverzeichnis  / Inhaltsverzeichnis Korallenriff / Navigation in Starfish (site map)

LINKS ZU DEN FISCHEN triggerfish - Drueckerfisch Snappy, der Drückerfisch

Die Seite www.starfish.ch/Korallenriff/Drueckerfisch.html aktualisiert. Copyright Teresa Zubi